Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Heidelberg / Az:1 K 49-20

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 1 K 49-20
Versteigerungstermin: Do, den 29.07.2021, 10:00
Do, den 29.07.2021, 10:30
Versteigerungsort: Amtsgericht Heidelberg Kurfürstenanlage 15, 69115 Heidelberg
Saal: 1113/1114, 1. OG
Verkehrswert: 77.000,00 EUR
Objektart: 1- bis 2,5-Zimmer-Wohnung
Objektanschrift: Schwarzwaldstraße 23,
69124 Heidelberg-Kirchheim

Gutachten: Es gibt ein kostenfreies Gutachten zum Download. Details zum Objekt:

Beschreibung

Hinweis zu Covid-19-Beschränkungen im Justizzentrum Heidelberg

Die Prozessbeteiligten (Rechtsanwälte, Parteien, Zeugen, Sachverständige, Dolmetscher etc.) werden aufgrund der Covid-19-Pandemie auf folgende Punkte im Zusammenhang mit der Anwesenheit im Justizzentrum Heidelberg hingewiesen:
  • Im gesamten Gebäude außerhalb der Verhandlungen gilt künftig eine Maskenpflicht; zum eigenen Schutz, aber auch zum Schutz anderer Besucher/-innen und unserer Mitarbeiter/-innen werden Sie gebeten, entweder medizinische oder FFP2-Masken zu tragen. Im Sitzungssaal entscheidet hierüber die/der Vorsitzende. Außerdem muss der Abstand zu anderen Personen mindestens 1,5 m betragen. Die räumlichen Möglichkeiten hierzu sind im gesamten Gerichtsgebäude, insbesondere auch in den Sitzungssälen, gegeben.

  • Nach Beendigung der Sitzung wird darum gebeten, das Gerichtsgebäude umgehend zu verlassen.

  • Um die Einhaltung der allgemein gültigen Hygieneregeln wird dringend gebeten.

  • Aufgrund der derzeitigen Situation kann es beim Einlass in das Gerichtsgebäude zu Zeitverzögerungen kommen, was bei der Anfahrtsplanung zu den Gerichtsterminen unbedingt einkalkuliert werden sollte.


Im Wege der Zwangsvollstreckung soll öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung:
Eingetragen im Wohnungserbbaugrundbuch von Heidelberg Blatt 20828

175 / 10.000 Miteigentumsanteil an dem Erbbaurecht an dem im Grundbuch von Heidelberg Blatt 1853 eingetragenen Grundstück

Gemarkung Heidelberg, Flurstück 44681/1
Gebäude- und Freifläche, Schwarzwaldstraße 23, 25, 25/1
Größe: 2.144 m²

verbunden mit dem Sondereigentum an der Wohnung Nr. 28.

Sondernutzungsrecht an dem Pkw-Abstellplatz Nr. 28 im Freien.

Erbbaurecht im Grundbuch Heidelberg Nr. 1853 unter Bestandsverzeichnis Nr. 28 eingetragen, in Abteilung I Nr. 3 für die Dauer von 99 Jahren seit dem Tag der Eintragung, dem 09. Mai 1983 eingetragen.

Eigentümer des Grundstücks: Evangelische Stiftung Pflege Schönau, Heidelberg

Objektbeschreibung/Lage (laut Angabe des Sachverständigen - alle Angaben ohne Gewähr):
Heidelberg-Kirchheim, Wohnungserbbaurecht: Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhauskomplex aus drei Gebäuden mit insgesamt 38 Wohnungen, Baujahr 1988/1989. Die Wohnung Nr. 28 befindet sich im Erdgeschoss von Haus Nr. 23, Eingang Nr. C. Wohnfläche ca. 43 m² - 1 ZKB, Diele, Abstellraum, Wintergarten. Zugeordnet ist das Alleinbenutzungsrecht an dem Pkw-Stellplatz Nr. 28 im Freien. Eine Innenbesichtigung war nicht möglich. Nutzung nicht bekannt.

Verkehrswert: 77.000,00 €

Zur Zuschlagserteilung ist die Zustimmung des Grundstückseigentümers erforderlich.


WEG-Verwalterin:
Heidelberger Hausverwaltung GmbH
Poststraße 36, 69115 Heidelberg
Telefon: 06221 97 40 40
Telefax: 06221 97 40 97

Erbbauzins laut Grundbuch: 442,55 €/Jahr

Wohngeld 2020: 246,00 €/Monat (inklusive anteiligem Erbbauzins)

Der Versteigerungsvermerk ist am 19.05.2020 in das Grundbuch eingetragen worden.

Das Gericht kann keine Besichtigungstermine durchführen oder vermitteln. Eine Objektbesichtigung ist nur mit Zustimmung der Eigentümer bzw. Mieter auf freiwilliger Basis möglich.

Hinweis:
Gemäß §§ 67 bis 70 ZVG kann im Versteigerungstermin für ein Gebot Sicherheitsleistung verlangt werden; die Sicherheit ist in der Regel in Höhe von 10% des Verkehrswertes zu leisten, hier: 7.700,00 €.

Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.

Als Sicherheit sind zugelassen: Ein Bundesbankscheck oder ein Verrechnungsscheck einer Bank - frühestens am 3. Werktag vor dem Termin ausgestellt, sowie eine selbstschuldnerische und unbefristete Bankbürgschaft.

Bietsicherheit kann auch vorher überwiesen werden.
Konto der Landesoberkasse Baden-Württemberg: Baden-Württembergische Bank
IBAN: DE12 6005 0101 7495 5305 04
BIC: SOLADEST600
Die Mitteilung der Landesoberkasse über den Zahlungseingang muss im Termin dem Gericht vorliegen.
Daher bitte mindestens 5 Arbeitstage vor dem Termin überweisen. Der Einzahlungsbeleg genügt nicht als Nachweis.
Aus der Überweisung müssen folgende Daten ersichtlich sein:
a) Name des Einzahlers (muss identisch mit dem Bieter sein)
b) Datum des Versteigerungstermins
c) Aktenzeichen des Amtsgerichts Heidelberg (1 K 49/20)
d) der Vermerk Bietsicherheit
e) das Kassenzeichen 9702003740512 AG Heidelberg

Ein Ausweis ist mitzubringen. Für Gebote einer Firma ist zusätzlich ein beglaubigter Handelsregisterauszug neuesten Datums vorzulegen. Wer für Dritte bietet, braucht eine notariell beglaubigte Vollmacht.

Gläubiger:
WEG Heidelberg, Schwarzwaldstraße 23, 25 und 25/1

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes

Do, den 08.07.2021, 10:30
Do, den 08.07.2021, 11:00
4 K 153-19
Verkehrswert: 8.000,00 EUR

Land-/Forstwirtschaft
74927 Eschelbronn

Do, den 08.07.2021, 10:30
Do, den 08.07.2021, 11:00
4 K 154-19
Verkehrswert: 180.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Im Grund 1,
74927 Eschelbronn

Do, den 08.07.2021, 09:00
Do, den 08.07.2021, 09:30
4 K 173-19
Verkehrswert: 160.000,00 EUR

1- bis 2,5-Zimmer-Wohnung
Rudolf-Wild-Straße 84,
69214 Eppelheim

Do, den 29.07.2021, 08:30
Do, den 29.07.2021, 09:00
1 K 8-20
Verkehrswert: 25.000,00 EUR

Land-/Forstwirtschaft
69121 Heidelberg, Stadtteil Handschuhsheim

Do, den 29.07.2021, 13:00
Do, den 29.07.2021, 13:30
5 K 36-20
Verkehrswert: 610.000,00 EUR

Mehrfamilienhaus
Brunnenweg 21,
68549 Ilvesheim


Copyright © ZVG.com, 2021. All Rights Reserved