Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Schwäbisch Hall / Az:1 K 9-21

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 1 K 9-21
Versteigerungstermin: Fr, den 22.03.2024, 09:00
Fr, den 22.03.2024, 09:30
Versteigerungsort: Amtsgericht Schwäbisch Hall Amtsgericht Schwäbisch Hall, Unterlimpurger Straße 8, 74523 Schwäbisch Hall
Saal: 0.03, Sitzungssaal
Objektart: Wohnhaus/Landwirtschaftsflächen
Objektanschrift: Mariannenstraße 31,
74653 Ingelfingen

Details zum Objekt:

Beschreibung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung:
  • Eingetragen im Grundbuch von Ingelfingen Blatt 2.824 BV 1

    Miteigentumsanteil an
    Gemarkung Ingelfingen, Flurstück 8/3
    Verkehrsfläche, Mariannenstraße
    Größe: 47 m²

    Gemarkung Ingelfingen, Flurstück 8/1
    Gebäude- und Freifläche, Mariannenstraße 31
    Größe: 146 m²

    Objektbeschreibung/Lage (laut Angabe des Sachverständigen):
    Zum Wertermittlungsstichtag am 27.07.2020: Doppelhaushälfte, Baujahr ca. spätes 18. Jahrhundert, mit Nord-Südausrichtung. Keine Isolierung. Die Fassade ist verputzt und gestrichen. Ziegeleindeckung auf Holzdachstuhl. Baumängel dem Alter entsprechend. Heizung: Holz-/Kohle-/Ölheizung, Einzelöfen. Gasleitungen nicht vorhanden. Holzfenster teilweise erneuert. Keine Modernisierungen.

    Verkehrswert: 22.000,00 €

  • Eingetragen im Grundbuch von Ingelfingen Blatt 2.824 BV 3

    Gemarkung Ingelfingen, Flurstück 4512
    Waldfläche, An der Eberstaler Steige
    Größe: 2.312 m²

    Objektbeschreibung/Lage (laut Angabe des Sachverständigen):
    Die sehr steil nach Süd-Ost abfallende Fläche wird in den nördlichen und südlichen Grenzlagen von Steinriegeln (Naturschutz) eingerahmt. Die Fläche hat eine unvorteilhafte, langgestreckte Form. Erschließung durch Lkw-befahrbare Wege entlang der westlichen und östlichen Grundstücksgrenze. Keine Feinerschließung auf der Fläche. Nachpflanzung erforderlich. Pflege dringend notwendig. Im Bereich der westlichen Flurstücksgrenze stocken zwei absterbende Eschen. In diesem Bereich verläuft ein vermarkter Fahrweg (Verkehrssicherungspflicht).

    Verkehrswert: 3.230,00 €
Der Versteigerungsvermerk ist am 23.08.2022 in das Grundbuch eingetragen worden.

Hinweis:
Gemäß §§ 67-70 ZVG kann im Versteigerungstermin für ein Gebot Sicherheit verlangt werden.
Die Sicherheit beträgt 10% des Verkehrswertes und ist sofort zu leisten.
Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.

Bietsicherheit kann unter anderem durch rechtzeitige Überweisung geleistet werden:

Überweisung auf folgendes Bankkonto mit den Verwendungszweck-Angaben:
Empfänger: Landesoberkasse Baden-Württemberg
Bank: Baden-Württembergische Bank
IBAN: DE51 6005 0101 0008 1398 63
BIC: SOLADEST600
Verwendungszweck: 2446067000017, Az. 1 K 9/21, AG Schwäbisch Hall

Dem Gericht muss im Termin eine Buchungsbestätigung der Landesoberkasse Baden-Württemberg vorliegen; das Risiko hierfür trägt der Einzahler.


Bietvollmachten müssen öffentlich beglaubigt sein.

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes


Copyright © ZVG.com, 2024. All Rights Reserved