Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Königs Wusterhausen / Az:8 K 47-18

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 8 K 47-18
Versteigerungstermin: Mo, den 12.12.2022, 09:30
Mo, den 12.12.2022, 10:00
Versteigerungsort: Amtsgericht Königs Wusterhausen Amtsgericht Königs Wusterhausen, Schlossplatz 4, 15711 Königs Wusterhausen
Saal: 1, Sitzungssaal
Objektart: 1- bis 2,5-Zimmer-Wohnung
Objektanschrift: Bergstraße 22,
15749 Mittenwalde OT Motzen

Gutachten: Es gibt ein kostenfreies Gutachten zum Download. Details zum Objekt:

Beschreibung

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie wird auf folgendes hingewiesen:
  1. Gemäß § 176 GVG wird angeordnet, daß Zuhörer und Verfahrensbeteiligte im Sitzungssaal einen Mindestabstand von 1,50 m einhalten.

  2. Gemäß § 176 GVG wird angeordnet, daß Zuhörer und Verfahrensbeteiligte im Sitzungssaal einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz zu tragen haben, der Mund und Nase bedeckt. Zulässig ist jeder Schutz, der aufgrund seiner Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen, Aussprache zu verringern. Der oberhalb der Nase befindliche Gesichtsteil, insbesondere die Augen, dürfen nicht bedeckt sein.

  3. Es wird darauf hingewiesen, daß es kurzfristig (auch am Terminstag selbst) zu einer Aufhebung des Termins kommen kann, sollte die Anzahl der Interessenten eine Größenordnung erreichen, die die Platzkapazitäten im Versteigerungssaal unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen der aktuellen, im Zusammenhang mit Corona erlassenen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien, wie beispielsweise die Corona-Eindämmungsverordnung, übersteigt.
Wichtiger Hinweis: Es ist im Amtsgericht Königs Wusterhausen sicherheitsbedingt mit Einlasskontrollen und hiermit einhergehenden Zeitverzögerungen zu rechnen. Kalkulieren Sie dies unbedingt bei Ihrer Anreise ein.

Die Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Umgangsverordnung - SARS-CoV-2-UmgV) ist zu beachten.




Im Wege der Zwangsvollstreckung soll öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung:
  • Eingetragen im Grundbuch von Motzen Blatt 962 BV Nr. 1

    lfd. Nr. 1
    27,91 / 10.000 Miteigentumsanteil an dem Grundstück

    Gemarkung Motzen, Flur 3
    Flurstück 229, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 23, 24, 25, Größe: 9.498 m²
    Flurstück 230, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 9, 10, 11, 12, Größe: 2.690 m²
    Flurstück 231, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 12, 13, 14, 15, 16, 22, Größe: 2.532 m²
    Flurstück 232, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 15, 16, 17, 18, 21, 22, Größe: 2.350 m²
    Flurstück 233, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 17, 18, 19, 20, Größe: 2.170 m²

    verbunden mit dem Sondereigentum an der Wohnung nebst Keller im Haus Nr. 22, im Aufteilungsplan mit Nr. 182 bezeichnet.

    Für jeden Miteigentumsanteil ist ein Grundbuchblatt angelegt (Motzen Blatt 780 bis 812 und Blatt 814 bis 1147). Der hier eingetragene Miteigentumsanteil ist durch die zu den anderen Miteigentumsanteilen gehörenden Sondereigentumsrechte beschränkt.

    Sondernutzungsregelungen sind vereinbart.

    Objektbeschreibung/Lage (laut Angabe des Sachverständigen und aufgrund einer Außenbesichtigung):
    Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnungseigentum in einer Mehrfamilienhausanlage mit Tiefgarage. Es handelt sich hierbei um ein eingeschossiges, unterkellertes Mehrfamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoss, Baujahr 1994. Das Sondereigentum WE Nr. 182 befindet sich im Erdgeschoss mitte des Hauseinganges Bergstraße 22. Die Wohnfläche beträgt 28,65 m² und besteht aus 1 Zimmer mit Küche, Flur, Bad, Abstellkammer, Terrasse. Der Kellerraum ist nicht in der Wohnfläche enthalten. Das Objekt befindet sich in Motzen, einem Ortsteil der Stadt Mittenwalde. Die Objektadresse lautet Bergstraße 1-25 in 15749 Mittenwalde OT Motzen. Das Sondereigentum WE Nr. 182 ist am Wertermittlungsstichtag vermietet.

    Der Versteigerungsvermerk ist am 05.08.2019 in das Grundbuch eingetragen worden.

    Verkehrswert: 53.500,00 €,
    davon entfällt auf Zubehör: 0,00 € (Küche)
    53.500,00 € (Wohnungseigentum)

  • Eingetragen im Grundbuch von Motzen Blatt 1024 BV Nr. 1

    lfd. Nr. 6
    5 / 10.000 Miteigentumsanteil an dem Grundstück

    Gemarkung Motzen, Flur 3
    Flurstück 229, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 23, 24, 25, Größe: 9.498 m²
    Flurstück 230, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 9, 10, 11, 12, Größe: 2.690 m²
    Flurstück 231, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 12, 13, 14, 15, 16, 22, Größe: 2.532 m²
    Flurstück 232, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 15, 16, 17, 18, 21, 22, Größe: 2.350 m²
    Flurstück 233, Gebäude- und Freifläche, Bergstraße 17, 18, 19, 20, Größe: 2.170 m²

    verbunden mit dem Sondereigentum an dem Pkw-Abstellplatz in der Tiefgarage, im Aufteilungsplan mit Nr. 244 bezeichnet.

    Für jeden Miteigentumsanteil ist ein Grundbuchblatt angelegt (Motzen Blatt 780 bis 812 und Blatt 814 bis 1147). Der hier eingetragene Miteigentumsanteil ist durch die zu den anderen Miteigentumsanteilen gehörenden Sondereigentumsrechte beschränkt.

    Sondernutzungsregelungen sind vereinbart.

    Objektbeschreibung/Lage (laut Angabe des Sachverständigen und aufgrund einer Außenbesichtigung):
    Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Teileigentum in einer Mehrfamilienhausanlage mit Tiefgarage. Der Pkw-Abstellplatz Nr. 244 befindet sich in der Tiefgarage, Baujahr 1994. Das Objekt befindet sich in Motzen, einem Ortsteil der Stadt Mittenwalde. Die Objektadresse lautet Bergstraße 1-25 in 15749 Mittenwalde OT Motzen.

    Der Versteigerungsvermerk ist am 05.08.2019 in das Grundbuch eingetragen worden.

    Verkehrswert: 2.210,00 €
Ein Erwerb unterhalb 50% des Verkehrswertes ist nicht möglich.

Die nähere Beschreibung kann dem beim Amtsgericht Königs Wusterhausen, Zimmer 005, vorliegenden Gutachten nach Terminvereinbarung entnommen werden.

Hinweis:
Gemäß §§ 67-70 ZVG kann im Versteigerungstermin für ein Gebot Sicherheit verlangt werden.
Die Sicherheit beträgt 10% des Verkehrswertes und ist sofort zu leisten.
Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.
Bietvollmachten müssen notariell beglaubigt oder beurkundet sein.

Sofern Behinderungen vorliegen, die besonderer Maßnahmen bedürfen, ist dies dem Gericht rechtzeitig mitzuteilen. Ansprechpartner/in für Menschen mit Behinderungen: Frau Herz und Frau Krüger, Tel. 03375 271 0. Die Ansprechperson erteilt keine Rechtsberatung.

Im Gerichtsgebäude finden Zugangskontrollen statt, die einige Zeit in Anspruch nehmen können. Um die rechtzeitige Anwesenheit im Termin zu gewährleisten, wird gebeten, mögliche Wartezeiten zu berücksichtigen. Sie müssen außerdem damit rechnen, daß aus Sicherheitsgründen für die Dauer des Aufenthalts im Gerichtsgebäude die Abgabe bestimmter Gegenstände (auch von Mobiltelefonen) angeordnet wird.

Bitte führen Sie einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Führerschein der Bundesrepublik Deutschland oder eines EU-/EWR-Mitgliedsstaates und der Schweiz, internationaler Reisepass, elektronischer Aufenthaltstitel, Ankunftsnachweis für Asylsuchende) mit sich. Gegebenenfalls kann Ihnen sonst der Zutritt zum Gerichtsgebäude an einzelnen Gerichtstagen verweigert werden.

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes

Mo, den 16.01.2023, 09:30
Mo, den 16.01.2023, 10:00
8 K 23-21
Verkehrswert: 454.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Lindenring 38,
15738 Zeuthen OT Miersdorf

Mo, den 06.02.2023, 09:30
Mo, den 06.02.2023, 10:00
8 K 11-22
Verkehrswert: 461.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Rüsternallee 17,
15738 Zeuthen OT Miersdorf


Copyright © ZVG.com, 2022. All Rights Reserved