Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Gardelegen / Az:31 K 33-19

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 31 K 33-19
Versteigerungstermin: Do, den 22.04.2021, 10:00
Do, den 22.04.2021, 10:30
Versteigerungsort: Amtsgericht Gardelegen Amtsgericht Gardelegen, Bahnhofstraße 29 (Eingang Tiedgestraße), 39638 Gardelegen
Saal: 1.06
Verkehrswert: 1.090.000,00 EUR
Objektart: Gewerbeobjekt
Objektanschrift: Letzlinger Landstraße 15,
39638 Gardelegen

Gutachten: Das Gutachten kann kostenpflichtig zum Preis von 21,00 angefordert werden. Details zum Objekt:

Beschreibung

Hinweis für Bietinteressenten, Zuschauer und Begleitpersonen aufgrund der derzeitigen Situation zum Schutz vor Infektionen:

Um einer möglichst großen Anzahl von Bietern die Teilnahme an den Zwangsversteigerungsterminen zu ermöglichen, wird das Tragen eines Mund-Nasenschutzes im Sitzungssaal angeordnet.

Diese Masken sind selbst mitzubringen.

Der genannte Personenkreis wird gebeten, erst kurz vor dem Termin das Gerichtsgebäude zu betreten und soweit möglich die Abstandsregeln im Gerichtsgebäude einzuhalten.

Kalkulieren Sie bitte ein, dass es aufgrund der derzeitigen Situation (Kontakterfassung zum Zwecke der Nachverfolgung) zu Zeitverzögerungen beim Einlass in das Gerichtsgebäude kommen kann.

Sollten wider Erwarten viele Interessenten zu dem Termin erscheinen, muss damit gerechnet werden, daß, um die aktuellen Bestimmungen der Eindämmungsverordnung einhalten zu können, ggf. nur denjenigen Zutritt zum Versteigerungsort gewährt wird, die eine Bietsicherheit nachweisen können (durch Verrechnungsscheck oder vorher eingezahlte Bietsicherheit auf das Konto der Landeshauptkasse Dessau bzw. Bankbürgschaft).

Die Daten der Kontakterfassung werden nach einem Monat vernichtet.




Im Wege der Zwangsvollstreckung sollen versteigert werden:

Die im Grundbuch von Gardelegen Blatt 6201 eingetragenen Grundstücke

lfd. Nr. 14 (ehemals 4)
Gemarkung Gardelegen, Flur 9, Flurstück 396/14
Handels- und Dienstleistungsfläche, Letzlinger Landstraße 15
Größe: 556 m²

lfd. Nr. 16 (ehemals 5)
Gemarkung Gardelegen, Flur 9, Flurstück 396/17
Handels- und Dienstleistungsfläche, Letzlinger Landstraße 15
Größe: 3.043 m²

lfd. Nr. 17 (ehemals 1)
Gemarkung Gardelegen, Flur 9, Flurstück 398/26
Handels- und Dienstleistungsfläche, Letzlinger Landstraße 15
Größe: 4.947 m²

lfd. Nr. 18 (ehemals 3)
Gemarkung Gardelegen, Flur 9, Flurstück 779/398
Handels- und Dienstleistungsfläche, Letzlinger Landstraße 15
Größe: 186 m²

Beim Grundstück lfd. Nr. 18 BVZ (ehemals 3 BVZ) handelt es sich wie auch bei dem Grundstück lfd. Nr. 14 BVZ (ehemals 4 BVZ) um eine unbebaute Fläche. Das Grundstück lfd. Nr. 18 BVZ wird augenscheinlich teilweise als Abstell-/Lagerfläche genutzt, im Übrigen ist es ungenutzt. Das Grundstück lfd. Nr. 14 BVZ wird durch Überbauten der Gebäude von BV Nr. 16 und 17 in Anspruch genommen.

Das Grundstück lfd. Nr. 17 BVZ (ehemals 1 BVZ) ist bebaut mit einem eingeschossigen Tankstellengebäude mit separatem Waschanlagengebäude (Portalwaschanlage steht im Eigentum des Mieters und ist nicht Bestandteil der Wertermittlung) und überdachtem Tankplatzbereich, Baujahr 1996 gemäß dem Gutachter vorgelegter Unterlagen.

Das Grundstück lfd. Nr. 16 BVZ (ehemals 5 BVZ) ist bebaut mit einem eingeschossigen, nicht unterkellerten Werkstatt-/Lagergebäude, Baujahr 1996 gemäß dem Gutachter vorgelegter Unterlagen. Es sind keine wesentlichen Modernisierungsmaßnahmen erfolgt.

Erste Beschlagnahme war am 30.12.2019.

Der Versteigerungsvermerk wurde am 30.12.2019 in das Grundbuch eingetragen.

Gesamtverkehrswert: 1.090.000,00 €
Einzelne Verkehrswerte:
lfd. Nr. 14 (ehemals 4): 7.230,00 €
lfd. Nr. 16 (ehemals 5): 589.000,00 €
lfd. Nr. 17 (ehemals 1): 495.000,00 €
lfd. Nr. 18 (ehemals 3): 2.420,00 €

Das Wertgutachten kann im Amtsgericht Gardelegen (Zimmer Nr. 1.10 möglichst nach telefonischer Terminabsprache aufgrund der aktuellen Situation) Montag bis Freitag von 09 bis 12 Uhr eingesehen werden.

Bieter haben sich durch ein gültiges Personaldokument auszuweisen und müssen mit dem sofortigen Verlangen einer Sicherheitsleistung in Höhe von 1/10 des Verkehrswertes im Termin rechnen.

Die Sicherheit ist zu erbringen durch bestätigte Bundesbankschecks sowie Verrechnungsschecks, die von einem im Geltungsbereich dieses Gesetzes zum Betreiben von Bankgeschäften berechtigten Kreditinstitut und der Bundesbank ausgestellt sein müssen. Der Scheck darf frühestens am 3. Werktag vor dem Zwangsversteigerungstermin ausgestellt worden sein.

Die Sicherheitsleistung kann auch durch Überweisung auf ein Konto der Gerichtskasse bewirkt werden, wenn der Betrag der Gerichtskasse vor dem Versteigerungstermin gutgeschrieben ist und ein Nachweis hierüber im Termin vorliegt.

Eine Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes

Do, den 22.04.2021, 10:00
Do, den 22.04.2021, 10:30
31 K 34-19
Verkehrswert: 4.060.000,00 EUR

Gewerbeobjekt
Buschhorstweg 2, 6,
39638 Gardelegen


Copyright © ZVG.com, 2021. All Rights Reserved