Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Magdeburg / Az:38a K 29-21

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 38a K 29-21
Versteigerungstermin: Mi, den 18.01.2023, 10:00
Mi, den 18.01.2023, 10:30
Versteigerungsort: Amtsgericht Magdeburg Justizzentrum, Breiter Weg 203-206, 39104 Magdeburg
Saal: 1
Verkehrswert: 65.000,00 EUR
Objektart: 1- bis 2,5-Zimmer-Wohnung
Objektanschrift: Immermannstraße 34,
39108 Magdeburg, Stadtfeld Ost

Gutachten: Das Gutachten kann kostenpflichtig zum Preis von 26,00 angefordert werden. Details zum Objekt:

Beschreibung

Besuche im Amtsgericht Magdeburg zum Zwecke der Einsichtnahme in die Gutachten sind auf Grund der aktuellen Lage (Corona) vorher telefonisch abzustimmen.

→ für Gutachten mit dem Aktenzeichen: 38a K ... : Tel. 0391 606 6908 oder 606 6904
→ für Gutachten mit dem Aktenzeichen: 38b K ... : Tel. 0391 606 6906 oder 606 6902




Im Wege der Zwangsvollstreckung soll versteigert werden:

Der im Wohnungsgrundbuch von Magdeburg Blatt 76471, lfd. Nr. 1 des Bestandsverzeichnisses eingetragene

28 / 1.000 Miteigentumsanteil an dem Grundstück

Gemarkung Magdeburg, Flur 349, Flurstück 131
Gebäude- und Freifläche, Immermannstraße 34
Größe: 776 m²

verbunden mit dem Sondereigentum an der Wohnung WE 03 im Erdgeschoss mit Kellerraum Nr. 3 des Aufteilungsplanes.

Objektbeschreibung:
2-Raum-Eigentumswohnung (Erdgeschoss links), Wohnfläche ca. 40 m², mit Außenterrasse und Keller, derzeit Leerstand. Besonderheiten: Die Wohnung wurde saniert, es besteht noch Fertigstellungsaufwand. Heizungsanlage im Fremdeigentum (Wärme Contracting Vertrag). Das Gebäude ist ein Baudenkmal.

Der Versteigerungsvermerk wurde am 19.10.2021 in das Grundbuch eingetragen.

Verkehrswert: 65.000,00 €

Das Wertgutachten kann im Amtsgericht Magdeburg (Zimmer Nr. 1.069) zu den üblichen Geschäftszeiten eingesehen werden.

Bieter haben sich durch ein gültiges Personaldokument auszuweisen und müssen mit dem sofortigen Verlangen einer Sicherheitsleistung in Höhe von 10% des Verkehrswertes im Termin rechnen.

Die Sicherheit ist entweder durch bestätigte Bundesbankschecks zu erbringen; oder durch Verrechnungsschecks, die von einem Kreditinstitut oder der Bundesbank ausgestellt sein müssen. Der Scheck darf frühestens am 3. Werktag vor dem Zwangsversteigerungstermin ausgestellt worden sein.

Des Weiteren kann die Sicherheitsleistung auch durch Überweisung auf das Konto der Landeshauptkasse Dessau-Roßlau bewirkt werden, wenn der Betrag der Gerichtskasse vor dem Versteigerungstermin gutgeschrieben ist und ein Nachweis hierüber im Termin vorliegt. Die Überweisung sollte daher mindestens eine Woche vor dem Termin erfolgen.

Dazu ist folgende Bankverbindung zu nutzen:
Landeshauptkasse Sachsen-Anhalt
IBAN: DE36 8100 0000 0081 0015 21
BIC: MARKDEF1810
Verwendungszweck: 95/4130/11115 1212 38a K 29/21 - Sicherheitsleistung

Eine Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.

Ansprechpartner auf Gläubigerseite:
RA Thiele
Thiele + Hohmann & Coll.
Hegelstraße 39, 39104 Magdeburg
Aktenzeichen: 321/20 Wi03 d7/5-21
Telefon: 0391 597 4990
Telefax: 0391 597 4999

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes

Mo, den 12.12.2022, 10:00
Mo, den 12.12.2022, 10:30
38b K 27-21
Verkehrswert: 240.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Prester-Privatweg 3,
39114 Magdeburg, Prester

Mo, den 23.01.2023, 10:00
Mo, den 23.01.2023, 10:30
38b K 36-21
Verkehrswert: 5.000,00 EUR

Grundstück
Saarbrücker Straße 37,
39122 Magdeburg, Salbke


Copyright © ZVG.com, 2022. All Rights Reserved