Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Merseburg / Az:16 K 30-20

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 16 K 30-20
Versteigerungstermin: Mi, den 17.03.2021, 09:00
Mi, den 17.03.2021, 09:30
Versteigerungsort: Amtsgericht Merseburg Amtsgericht Merseburg, Geusaer Straße 88
Saal: 5
Verkehrswert: 130.000,00 EUR
Objektart: Wohnen/Gewerbe
Objektanschrift: Burgstadener Straße 25,
06246 Bad Lauchstädt OT Milzau

Gutachten: Das Gutachten kann kostenpflichtig zum Preis von 20,00 angefordert werden. Details zum Objekt:

Beschreibung

Hinweis:
Auf die Einhaltung der zum Zeitpunkt des Versteigerungstermins geltenden Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt wird hingewiesen.




Im Wege der Zwangsvollstreckung sollen versteigert werden:

Die im Grundbuch von Milzau Blatt 577 eingetragenen Grundstücke

lfd. Nr. 1
Gemarkung Milzau, Flur 9, Flurstück 66/20
Wohnbaufläche, Burgstadener Straße 25
Größe: 184 m²

lfd. Nr. 2
Gemarkung Milzau, Flur 9, Flurstück 66/38
Wohnbaufläche, Burgstadener Straße 25, 26
Größe: 489 m²

Objektbeschreibung:
Zweigeschossiges Gewerbe- und Wohngrundstück, Burgstadener Straße 25 im Ortsteil Milzau.

Der Versteigerungsvermerk wurde am 26.03.2020 in das Grundbuch eingetragen.

Gesamtverkehrswert: 130.000,00 € (wirtschaftliche Einheit der Grundstücke lfd. Nr. 1 und 2)

Das Wertgutachten kann im Amtsgericht Merseburg (Zimmer Nr. 114) Montag bis Freitag von 09 bis 12 Uhr und Dienstag von 13 bis 17 Uhr eingesehen werden.

Bieter haben sich durch ein gültiges Personaldokument auszuweisen und müssen mit dem sofortigen Verlangen einer Sicherheitsleistung in Höhe von 1/10 des Verkehrswertes im Termin rechnen.

Die Sicherheit ist zu erbringen durch bestätigte Bundesbankschecks sowie Verrechnungsschecks, die von einem im Geltungsbereich dieses Gesetzes zum Betreiben von Bankgeschäften berechtigten Kreditinstitut und der Bundesbank ausgestellt sein müssen. Der Scheck darf frühestens am 3. Werktag vor dem Zwangsversteigerungstermin ausgestellt worden sein.

Die Sicherheitsleistung kann auch durch Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse bewirkt werden, wenn der Betrag der Gerichtskasse vor dem Versteigerungstermin gutgeschrieben ist und ein Nachweis hierüber im Termin vorliegt.

Eine Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.

Gläubiger/Ansprechpartner:
Saalesparkasse Halle
Rathausstraße 5, 06108 Halle
Aktenzeichen: 1202/1999
Telefon: 0345 2320 548

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes

Di, den 26.01.2021, 10:00
Di, den 26.01.2021, 10:30
16 K 61-18
Verkehrswert: 65.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Alte Schulstraße 2,
06246 Bad Lauchstädt

Di, den 26.01.2021, 11:00
Di, den 26.01.2021, 11:30
16 K 51-17
Verkehrswert: 52.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Wilhelm-Pieck-Straße 13,
06268 Querfurt

Mi, den 27.01.2021, 09:00
Mi, den 27.01.2021, 09:30
16 K 25-20
Verkehrswert: 49.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Eisenwerk 16,
06237 Leuna OT Rampitz

Mi, den 17.03.2021, 10:30
Mi, den 17.03.2021, 11:00
16 K 38-20
Verkehrswert: 17.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Lindenstraße 6,
06279 Schraplau

Mi, den 24.03.2021, 09:00
Mi, den 24.03.2021, 09:30
16 K 39-19
Verkehrswert: 38.200,00 EUR

Wohnen/Gewerbe
Johann-Sebastian-Bach-Straße 13,
06249 Mücheln


Copyright © ZVG.com, 2021. All Rights Reserved