Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Oschersleben / Az:15 K 18-20

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 15 K 18-20
Versteigerungstermin: Di, den 07.09.2021, 10:00
Di, den 07.09.2021, 10:30
Versteigerungsort: Amtsgericht Oschersleben Gartenstraße 1, 39387 Oschersleben
Saal: 2
Verkehrswert: 44.000,00 EUR
Objektart: 3- bis 4,5-Zimmer-Wohnung
Objektanschrift: Anderslebener Straße 34,
39387 Oschersleben

Gutachten: Das Gutachten kann kostenpflichtig zum Preis von 18,00 angefordert werden. Details zum Objekt:

Beschreibung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll versteigert werden:

Das im Wohnungsgrundbuch von Oschersleben Blatt 4991, lfd. Nr. 1, 2/zu 1 und 3/zu 1, 2 des Bestandsverzeichnisses eingetragene Wohnungseigentum

lfd. Nr. 1
60,14 / 1.000 Miteigentumsanteil an dem Grundstück

Gemarkung Oschersleben, Flur 37, Flurstück 232
Gebäude- und Freifläche, Anderslebener Straße 32, 34, 36, 38
Größe: 5.922 m²

verbunden mit dem Sondereigentum an der Wohnung im Obergeschoss links mit zwei Kellerräumen, alles Nr. 4 des Aufteilungsplans.

Mit dem Miteigentum ist verbunden das Sondernutzungsrecht an der Gartenfläche Nr. 4.

Beschränkung des Miteigentums durch Einräumung der zu den Miteigentumsanteilen (Blatt 4988 bis 5000, 5002 bis 5004) gehörenden Sondereigentumsrechte. Gemäß Bewilligung vom 10.08.1994/12.08.1994 (Urk.Nr. 1271, 1281/94 Notar Sternberg in Oschersleben), eingetragen am 16.06.1995.

lfd. Nr. 2/zu 1, 3/zu 1, 2
Infolge Änderung der Gemeinschaftsordnung ist diesem Sondereigentum als neues Sondernutzungsrecht der Trockenplatz und Pkw-Einstellplatz mit der Nr. 4 (laut Urk.Nr. 1205/2001 des Notars Sternberg in Oschersleben vom 28. August 2001) zugeordnet worden.

Der Versteigerungsvermerk wurde am 04.11.2020 in das Grundbuch eingetragen.

Gesamtverkehrswert: 44.000,00 €

Das Gutachten kann auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Oschersleben (Zimmer Nr. 17) zu den üblichen Geschäftszeiten eingesehen werden.

Bieter haben sich durch ein gültiges Personaldokument auszuweisen und müssen mit dem sofortigen Verlangen einer Sicherheitsleistung in Höhe von 1/10 des Verkehrswertes im Termin rechnen.

Die Sicherheit ist zu erbringen durch bestätigte Bundesbankschecks sowie Verrechnungsschecks, die von einem im Geltungsbereich dieses Gesetzes zum Betreiben von Bankgeschäften berechtigten Kreditinstitut und der Bundesbank ausgestellt sein müssen. Der Scheck darf frühestens am 3. Werktag vor dem Zwangsversteigerungstermin ausgestellt worden sein.

Die Sicherheitsleistung kann auch durch Überweisung auf ein Konto der Gerichtskasse bewirkt werden, wenn der Betrag der Gerichtskasse vor dem Versteigerungstermin gutgeschrieben ist und ein Nachweis hierüber im Termin vorliegt. Als Nachweis gilt ausschließlich die schriftliche Mitteilung der Landeshauptkasse über den Zahlungseingang. Kontoauszüge bzw. Onlinebankingausdrucke sind keine Nachweise im Sinne des § 69 Abs. 4 ZVG. Es empfiehlt sich die Überweisung der Sicherheitsleistung mindestens 10 Tage vor dem Termin zu tätigen.

Für die Überweisung ist folgende Bankverbindung zu verwenden:
Landeshauptkasse Sachsen-Anhalt
IBAN: DE76 8100 0000 0081 0015 77
BIC: MARKDEF1810
Als Verwendungszweck ist anzugeben: 95/4130/11115-1216-15 K 18/20 Sicherheitsleistung

Eine Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes

Di, den 07.09.2021, 15:00
Di, den 07.09.2021, 15:30
15 K 15-20
Verkehrswert: 101.000,00 EUR

Gewerbeobjekt
Zechenhäuser Weg 2,
39365 Obere Aller OT Wefensleben

Di, den 21.09.2021, 10:00
Di, den 21.09.2021, 10:30
15 K 5-19
Verkehrswert: 108.000,00 EUR

Mehrfamilienhaus
Hauptstraße 16,
39171 Sülzetal OT Bahrendorf

Di, den 05.10.2021, 10:00
Di, den 05.10.2021, 10:30
15 K 11-20
Verkehrswert: 39.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Runstedter Straße 4,
39365 Harbke


Copyright © ZVG.com, 2021. All Rights Reserved