Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Oldenburg in Holstein / Az:56 K 16-21

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 56 K 16-21
Versteigerungstermin: Fr, den 19.08.2022, 10:00
Fr, den 19.08.2022, 10:30
Versteigerungsort: Amtsgericht Oldenburg in Holstein Göhler Straße 52, 23758 Oldenburg
Saal: Festsaal, Schützenhof Oldenburg i.H.
Verkehrswert: 440.000,00 EUR
Objektart: Einfamilienhaus
Objektanschrift: Am Sandberg 11,
23730 Neustadt/Holstein

Gutachten: Es gibt ein kostenfreies Gutachten zum Download. Details zum Objekt:

Beschreibung

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise (pdf-Datei) des Amtsgerichts Oldenburg in Holstein während der Corona-Pandemie.



Im Wege der Zwangsversteigerung zur Aufhebung der Gemeinschaft soll folgender Grundbesitz versteigert werden:

Eingetragen im Grundbuch von Neustadt in Holstein Blatt 2398

Gemarkung Neustadt in Holstein, Flur 10, Flurstück 83/2
Gebäude- und Freifläche, Am Sandberg 11
Größe: 950 m²

Das Grundstück ist bebaut mit einem massiven, vollunterkellerten Einfamilienwohnhaus (Baujahr 1976) mit ausgebautem Dachgeschoss sowie einer Fertiggarage; Holstein-Massivhaus mit 5 Zimmern, 2 Bädern und Vollkeller mit 4 Räumen; Wohnfläche insgesamt rd. 135 m²; weitestgehend Originalzustand von 1976. Entsprechend besteht erheblicher Sanierungsbedarf bei Dach, Fenstern, Dämmung, Fußböden, Küche, Bäder und Wasserleitungen. Grundstück übergroß mit 950 m², nicht teilbar/nicht separat bebaubar, Südostausrichtung. Lage auf dem Sandberg, dadurch ca. 5 m plateauartig erhöht. Ruhige Wohnlage am Ende einer Sackgasse, reines Wohngebiet. Garten mit Rasenflächen und Schuppen, Stellplatz. Einkaufsmöglichkeiten ca. 500 m und Ostseestrand ca. 600 m entfernt.

Der Verkehrswert ist festgesetzt auf 440.000,00 €.

Der Versteigerungsvermerk ist in das Grundbuch eingetragen am 02.11.2021.

Auf Antrag eines Beteiligten ist im Termin eine Sicherheit in Höhe von 10% des Verkehrswertes zu leisten.

Die Sicherheitsleistung in bar ist nicht mehr möglich.

Zur Sicherheitsleistung sind neben Bankbürgschaften auch Bundesbankschecks und Verrechnungsschecks geeignet, die frühestens am dritten Werktag vor dem Versteigerungstermin von einem Kreditinstitut oder der Bundesbank ausgestellt und im Inland zahlbar sind.

Ferner kann Sicherheitsleistung durch Überweisung spätestens vier Werktage (ohne Samstag) vor dem Zwangsversteigerungstermin an das Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein (Landeskasse) unter Angabe des Aktenzeichens und des Debitors 9000037939 erfolgen (Bankverbindung: Deutsche Bundesbank, Filiale Hamburg, IBAN DE42 2000 0000 0020 2015 21).

Für die vom Amtsgericht für den Erwerbsvorgang zu erstellende Veräußerungsanzeige benötigt das Finanzamt die Steuer-Identifikationsnummer des Meistbietenden. Diese muss daher ab sofort im Versteigerungstermin dem Gericht benannt werden.

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes


Copyright © ZVG.com, 2022. All Rights Reserved