Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Oldenburg in Holstein / Az:56 K 19-20

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 56 K 19-20
Versteigerungstermin: Fr, den 17.12.2021, 10:00
Fr, den 17.12.2021, 10:30
Versteigerungsort: Amtsgericht Oldenburg in Holstein Göhler Straße 52, 23758 Oldenburg
Saal: Festsaal, Schützenhof Oldenburg i.H.
Verkehrswert: 322.000,00 EUR
Objektart: Bauerngehöft
Objektanschrift: Gaarzermühle 2,
23758 Göhl

Gutachten: Das Gutachten kann kostenpflichtig zum Preis von 26,00 angefordert werden. Details zum Objekt:

Beschreibung

Im Wege der Insolvenzverwalter-Versteigerung soll folgender Grundbesitz versteigert werden:
  • Eingetragen im Grundbuch von Göhl Blatt 192 BV Nr. 3

    Gemarkung Gaarz, Flur 002
    Flurstück 19/4, Landwirtschaftsfläche, Am Mühlenkamp, Größe: 1.549 m²
    Flurstück 84/9, Landwirtschaftsfläche, Hinterster Rellinger Schlag, Größe: 25.753 m²
    Flurstück 129, Gaarzer Mühle 2, Am Mühlenkamp, Größe: 57.351 m²

    Gemarkung Rellin, Flur 002, Flurstück 8
    Landwirtschaftsfläche, Mühlenkoppel
    Größe: 23.197 m²

    Der Verkehrswert ist festgesetzt auf 317.500,00 €.

  • Eingetragen im Grundbuch von Göhl Blatt 192 BV Nr. 2

    Gemarkung Gaarz, Flur 002
    Flurstück 36/2, Landwirtschaftsfläche, Am Mühlenkamp, Größe: 14 m²
    Flurstück 19/6, Unland, Am Wege von Rellin nach Görtz, Größe: 4.398 m²

    Der Verkehrswert ist festgesetzt auf 4.500,00 €.
Der Gesamtverkehrswert ist festgesetzt auf 322.000,00 €.

Es handelt sich um einen Hof nach Höfeordnung mit Wohnhaus (Baujahr um 1900, Wohnfläche ca. 237 m², deutlich sanierungsbedürftig mit Bauschäden), Scheune und Schweinestall (Baujahr um 1900, jeweils Ziegelmauerwerk mit Holztoren, beides sanierungsbedürftig), Garage sowie Hühnerstall. Ca. 5 ha extensiv genutztes Grünland mit Vernässungen und Biotopen, ca. 0,5 ha Unland und ca. 4,5 ha Waldneuanlage mit Kahlstellen; Gesamtgröße rd. 11,23 ha. Splittersiedlung ca. 3 km östlich Gemeindezentrum und ca. 1,5 km südlich Heringsdorf, ca. 5 km Entfernung zum nächsten Unterzentrum.

Der Versteigerungsvermerk ist für beide Grundstücke in das Grundbuch eingetragen am 27.01.2021.

Auf Antrag eines Beteiligten ist im Termin eine Sicherheit in Höhe von 10% des Verkehrswertes zu leisten.

Die Sicherheitsleistung in bar ist nicht mehr möglich.

Zur Sicherheitsleistung sind neben Bankbürgschaften auch Bundesbankschecks und Verrechnungsschecks geeignet, die frühestens am dritten Werktag vor dem Versteigerungstermin von einem Kreditinstitut oder der Bundesbank ausgestellt und im Inland zahlbar sind.

Ferner kann Sicherheitsleistung durch Überweisung spätestens vier Werktage (ohne Samstag) vor dem Zwangsversteigerungstermin an das Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein (Landeskasse) unter Angabe des Aktenzeichens und des Debitors 9000037939 erfolgen (Bankverbindung: Deutsche Bundesbank, Filiale Hamburg, IBAN DE42 2000 0000 0020 2015 21).

Für die vom Amtsgericht für den Erwerbsvorgang zu erstellende Veräußerungsanzeige benötigt das Finanzamt die Steuer-Identifikationsnummer des Meistbietenden. Diese muss daher ab sofort im Versteigerungstermin dem Gericht benannt werden.

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes


Copyright © ZVG.com, 2021. All Rights Reserved