Versteigerung im Auftrag des Amtsgericht Plön / Az:8 K 19-18

Hinweis: Dies ist nur eine Kurzübersicht. Dort finden Sie alle Informationen zum Objekt wie Expose, Gutachtenabruf und weitere Bilder.

Angaben zum Versteigerungstermin

Aktenzeichen: Az: 8 K 19-18
Versteigerungstermin: Mo, den 16.11.2020, 11:00
Mo, den 16.11.2020, 11:30
Versteigerungsort: Amtsgericht Plön Lütjenburger Straße 48, 24306 Plön
Saal: C, Sitzungssaal
Verkehrswert: 955.200,00 EUR
Objektart: Bauerngehöft
Objektanschrift: Hohenfichel 1,
24326 Dersau

Gutachten: Es gibt ein kostenfreies Gutachten zum Download. Details zum Objekt:

Beschreibung

Ergänzende Hinweise zu den Versteigerungsterminen im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus

Wenn Sie als Bietinteressent zum Termin erscheinen wollen, beachten Sie bitte das nachfolgende Merkblatt (pdf-Datei) über den Zutritt zum Gericht.

Es bestehen Einlasskontrollen, in deren Rahmen jetzt zusätzlich auch der nachfolgende Fragebogen (pdf-Datei) ausgefüllt abgeben werden muss.

Bitte füllen Sie den Fragenbogen unbedingt wahrheitsgemäß bereits zu Hause aus, damit längere Wartezeiten beim Einlass vermieden werden. Bitte halten Sie Ihr Ausweisdokument beim Einlass ebenfalls bereit, damit die Übereinstimmung mit dem Fragebogen kontrolliert werden kann. Bitte kalkulieren Sie die bei der Einlasskontrolle entstehende Wartezeiten bei der Anreise zum Termin mit ein.

Begrenzung der Sitzplätze:
Unter Einhaltung der Abstandsregelung von 1,5m stehen derzeit nur 11 Sitzungsplätze für Öffentlichkeit zur Verfügung. Es erfolgt eine Akkreditierung der Plätze wie folgt: Die Plätze sind vorrangig Bietinteressenten vorbehalten, die ihr Bietinteresse durch Vorlage der Bietsicherheit nachweisen können. Dieser Nachweis erfolgt durch Vorzeigen des Scheck, der Bankbürgschaft oder des Überweisungsbeleg bei Einzahlung auf das Konto der Landeskasse. Die Nachweise müssen ebenfalls bereits bei der Einlasskontrolle vorgezeigt werden. Die weitere Öffentlichkeit wird nur zugelassen, wenn diese 11 Plätze nicht durch Bietinteressenten besetzt werden. Der Einlass der Bietinteressenten erfolgt in den Reihenfolge des Erscheinens, die Vergabe von Restplätzen für die weitere Öffentlichkeit erfolgt in gleicher Weise. Pressevertreter müssen sich vor dem Termin bei Gericht akkreditieren. Die Plätze werden auf 3 begrenzt und reduzieren die Anzahl der Plätze für die Öffentlichkeit.



Im Wege der Zwangsvollstreckung sollen öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung:
  • Eingetragen im Grundbuch von Dersau Blatt 48 BV 4

    lfd. Nr. 1
    Gemarkung Dersau, Flur 005, Flurstück 38/3
    Gebäude- und Freifläche, Landwirtschaftsfläche, Pferdekoppel
    Hohenfichel
    Größe: 70.755 m²

    Objektbeschreibung/Lage (laut Angabe des Sachverständigen):
    Teilweise landwirtschaftlich genutzte Hofstelle mit Wohn- und Wirtschaftsgebäuden, aufgeteilt in einen Wohn-, Stall- und Scheunenbereich, 3 Rinderställe (teilweise ohne Baugenehmigung), eine Gerätescheune/Maschinenhalle (ohne Baugenehmigung), einen Laufstall (ohne Baugenehmigung), sonstige Betriebseinrichtungen wie etwa 4 Fahrsilos, 2 Güllebehälter und einen Pferdestall (ohne Baugenehmigung) und sonstige Einrichtungen im Zusammenhang mit dem Wohnbereich, bestehend aus einem Pultdachanbau (Wohnküche), Nebenwohnräumen im ehemaligen Dachboden und einem Doppelcarport (ohne Baugenehmigung) im Wohnhausvorplatz, Wohnfläche ca. 342 m², Nutzfläche ca. 2.522 m², teilweise Grünland und Ackerfläche.

    Verkehrswert: 955.200,00 €,
    davon entfällt auf Zubehör: 495.200,00 € (Inventar).

  • Eingetragen im Grundbuch von Dersau Blatt 48 BV 5

    lfd. Nr. 2
    Gemarkung Dersau, Flur 005, Flurstück 77
    Gebäude- und Freifläche, Verkehrsfläche, Pferdekoppel
    Größe: 1.241 m²

    Objektbeschreibung/Lage (laut Angabe des Sachverständigen):
    Mit nicht genehmigtem Bullenstall bebaut, aufgrund mangelnden Weiterverwendungswertes i.S. der Resthofnutzung als 'unbebaut' deklariert.

    Verkehrswert: 0,00 €
Der Versteigerungsvermerk ist am 04.07.2018 in das Grundbuch eingetragen worden.

Die Sicherheitsleistung in bar ist nicht mehr möglich.

Zur Sicherheitsleistung sind neben Bankbürgschaften auch Bundesbankschecks und Verrechnungsschecks geeignet, die frühestens am dritten Werktag vor dem Versteigerungstermin von einem Kreditinstitut oder der Bundesbank ausgestellt und im Inland zahlbar sind.

Ferner kann Sicherheitsleistung (10% des Verkehrswertes) durch Überweisung erfolgen, spätestens vier Werktage (ohne Samstag) vor dem Zwangsversteigerungstermin bei der
Deutschen Bundesbank Hamburg
IBAN: DE42 2000 0000 0020 2015 21
BIC: MARKDEF1200
unter Angabe des Az. und des Debitors: 9000037858

Weitere Objekte des gleichen Amtsgerichtes

Mo, den 21.09.2020, 11:00
Mo, den 21.09.2020, 11:30
8 K 16-19
Verkehrswert: 350.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Eichendorffstraße 26,
24223 Schwentinental OT Raisdorf

Mo, den 05.10.2020, 11:00
Mo, den 05.10.2020, 11:30
8 K 7-19
Verkehrswert: 90.000,00 EUR

Einfamilienhaus
Dorfwiese 11,
24329 Grebin

Mo, den 02.11.2020, 11:00
Mo, den 02.11.2020, 11:30
8 K 12-18

Gewerbeobjekt
Bergweg 4,
24211 Preetz

Mo, den 09.11.2020, 11:00
Mo, den 09.11.2020, 11:30
8 K 18-16

Grundstück
Dieselstraße 9,
24223 Schwentinental


Copyright © ZVG.com, 2020. All Rights Reserved